Heilpädagogik-schule 2023

Auf der Grundlage des heilpädagogischen Menschenbildes vermittelt ein bewährtes interdisziplinäres Team heilpädagogisch-systemisches Denken und lehrt einen pädagogisch-ganzheitlichen Ansatz. Der theoretische Unterricht erfolgt auf der Grundlage der aktuellen Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg.

 

LERNBEREICHE

  • Pädagogik / Heilpädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Medizin
  • Rechtskunde
  • Didaktik heilpädagogischer Handlungskonzepte

Die Umsetzung dieser Inhalte und die Anwendung heilpädagogischer Medien und Methoden erfolgt im Rahmen der berufsbegleitenden Praxisstunden. Diese erfolgen in einem angeleiteten Praktikum, das individuell geplant und gestaltet wird. Supervision wird in Kleingruppen angeboten.

 

ARBEITSFELDER

Die von uns ausgebildeten Heilpädagoginnen und Heilpädagogen können u. a. in folgenden Einrichtungen tätig sein:

  • Kindertageseinrichtungen
  • Frühförderstellen
  • stationäre und teilstationäre Jugendhilfe
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrischen Kliniken und Praxen
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Familienzentrenheilpädagogischen Praxen
  • u. v. m.

 

ZIELGRUPPE                                                                                                                  

Im psychosozialen Bereich arbeitende

  • Sozialpädagogen/innen und -arbeiter/innen
  • (Jugend- und Heim-) Erzieher/innen
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Lehrer/innen
  • fachverwandte Berufe (z. B. Logopäde/in, Ergotherapeut/in, pflegerische Berufe)

 

AUSBILDUNG + BEWERBUNG

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre in Teilzeit. Der theoretische Unterricht wird durch selbstorganisierte Exkursionen und Praktika ergänzt. Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin bzw. zum staatlich anerkannten Heilpädagogen endet mit der Abschlussprüfung, der Facharbeit sowie dem nachfolgendem Kolloquium.

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit 2 Passbildern
  • beglaubigte Zeugniskopien (Schulabschluss + Ausbildung)

Für eine unverbindliche Beratung stehen wir gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und Ihre Bewerbung!

 

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Für die Ausbildungszulassung benötigen Sie

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher, Jugend- und Heimerzieherin/Jugend- und Heimerzieher, Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger;
  • eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit in sozial- und heilpädagogischen Arbeitsfeldern nach Vollendung der Berufsausbildung und
  • ein ärztliches Attest als Nachweis der gesundheitlichen Eignung für eine Tätigkeit in der Heilpädagogik.

Die Schulaufsichtsbehörde kann nach Anhörung der Fachschule der Aufnahme von Personen mit einem gleichwertigen fachverwandten Berufsabschluss zustimmen.

-

Steckbrief

Veranstaltungsort
Jugendhilfe Creglingen e. V.
Karte
Beginn/Uhrzeit
Montag, 06.11.2023
Beginn: 14:00
Veranstalter
Main-Tauber Institut
Kosten

5.500 € zuzüglich anfallender Kosten für Exkusionen.

Eine Förderung durch das Aufstiegs-BAflG ist möglich. Fahrkosten sowie sonstige Aufwendungen sind steuerlich abgesetzbar.

Ansprechpartner
Michael Ebert
Downloads
Flyer Heilpädagogikschule

Heilpädagogik-schule 2023

Steckbrief

Veranstaltungsort
Jugendhilfe Creglingen e. V.
Karte
Beginn/Uhrzeit
Montag, 06.11.2023
Beginn: 14:00
Veranstalter
Main-Tauber Institut
Kosten

5.500 € zuzüglich anfallender Kosten für Exkusionen.

Eine Förderung durch das Aufstiegs-BAflG ist möglich. Fahrkosten sowie sonstige Aufwendungen sind steuerlich abgesetzbar.

Ansprechpartner
Michael Ebert
Anmeldung
Downloads
Flyer Heilpädagogikschule

Ausbildung Heilpädagogik mit staatlicher Anerkennung

Auf der Grundlage des heilpädagogischen Menschenbildes vermittelt ein bewährtes interdisziplinäres Team heilpädagogisch-systemisches Denken und lehrt einen pädagogisch-ganzheitlichen Ansatz. Der theoretische Unterricht erfolgt auf der Grundlage der aktuellen Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg.

 

LERNBEREICHE

  • Pädagogik / Heilpädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Medizin
  • Rechtskunde
  • Didaktik heilpädagogischer Handlungskonzepte

Die Umsetzung dieser Inhalte und die Anwendung heilpädagogischer Medien und Methoden erfolgt im Rahmen der berufsbegleitenden Praxisstunden. Diese erfolgen in einem angeleiteten Praktikum, das individuell geplant und gestaltet wird. Supervision wird in Kleingruppen angeboten.

 

ARBEITSFELDER

Die von uns ausgebildeten Heilpädagoginnen und Heilpädagogen können u. a. in folgenden Einrichtungen tätig sein:

  • Kindertageseinrichtungen
  • Frühförderstellen
  • stationäre und teilstationäre Jugendhilfe
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrischen Kliniken und Praxen
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Familienzentrenheilpädagogischen Praxen
  • u. v. m.

 

ZIELGRUPPE                                                                                                                  

Im psychosozialen Bereich arbeitende

  • Sozialpädagogen/innen und -arbeiter/innen
  • (Jugend- und Heim-) Erzieher/innen
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Lehrer/innen
  • fachverwandte Berufe (z. B. Logopäde/in, Ergotherapeut/in, pflegerische Berufe)

 

AUSBILDUNG + BEWERBUNG

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre in Teilzeit. Der theoretische Unterricht wird durch selbstorganisierte Exkursionen und Praktika ergänzt. Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin bzw. zum staatlich anerkannten Heilpädagogen endet mit der Abschlussprüfung, der Facharbeit sowie dem nachfolgendem Kolloquium.

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit 2 Passbildern
  • beglaubigte Zeugniskopien (Schulabschluss + Ausbildung)

Für eine unverbindliche Beratung stehen wir gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und Ihre Bewerbung!

 

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Für die Ausbildungszulassung benötigen Sie

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher, Jugend- und Heimerzieherin/Jugend- und Heimerzieher, Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger;
  • eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit in sozial- und heilpädagogischen Arbeitsfeldern nach Vollendung der Berufsausbildung und
  • ein ärztliches Attest als Nachweis der gesundheitlichen Eignung für eine Tätigkeit in der Heilpädagogik.

Die Schulaufsichtsbehörde kann nach Anhörung der Fachschule der Aufnahme von Personen mit einem gleichwertigen fachverwandten Berufsabschluss zustimmen.

-

Ihr Ansprechpartner

MICHAEL EBERT


Bereichsleiter Mobile Jugendbetreuung Bad Mergentheim


Herrmann-Mittnacht-Straße 16

97980 Bad Mergentheim

07931 9496-35 michael.ebert@jugendhilfe-creglingen.de E-Mail schreiben

ANGELA VOGT


Bereichsleiterin Verwaltung, Controlling, Personal


Riemenschneiderbrücke 6

97993 Creglingen

07933 9222-23 angela.vogt@jugendhilfe-creglingen.de E-Mail schreiben