Langjährige Mitarbeiter:innen bei der Jugendhilfe Creglingen geehrt

In die „historische Schäferei“ im beschaulichen Frauental bei Creglingen lud die Jugendhilfe Creglingen e. V. in diesem Jahr zum Fest der Jubilare ein. Von der Location aus hatte man einen Blick auf das altehrwürdige Kloster Frauental, in dem die Jugendhilfe Creglingen als „Jugendhilfe Land“ 1952 gegründet wurde und 52 Jahre lang beheimatet war. Der Geschäftsführer der Jugendhilfeeinrichtung Werner Fritz begrüßte die langjährigen Mitarbeiter:innen, die in diesem Jahr ihre Dienstjubiläen begingen und dankte Melanie Thomas, der Verwaltung und Hauswirtschaft für die tolle Organisation und Vorbereitung des Festes. Ebenso wie die geehrten Mitarbeiter:innen feierte auch der Verein Jugendhilfe Creglingen selbst in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen.

Werner Fritz bezeichnete die Mitarbeitenden als „Kulturträger des guten Geistes“ und treue Gesell:innnen der Jugendhilfe Creglingen. Durch ihre lange Treue zur Einrichtung sind sie Helden der Beständigkeit und geben Hoffnung auf Stabilität - besonders in diesen turbulenten Zeiten. In den vergangenen Jahren haben die geehrten Mitarbeiter:innen die Geschichte der Jugendhilfe Creglingen mitgeschrieben, viel erlebt und zu einem Teil ihres Lebens gemacht. Besonders hervorzuheben ist das Dienstjubiläum von Gerlinde Branz, die seit 45 Jahren die „gute Seele“ der Jugendhilfe in Creglingen ist und viele Generationen von Kindern und Jugendlichen als Hauswirtschafterin begleitet hat. Ebenso bemerkenswert ist das 25-jährige Jubiläum der Bereichsleiterin der stationären Hilfen Süd Anita Lurz.

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Helmut Wörrlein lobte die Mitarbeiter:innen auch im Namen des gesamten Vorstandes für ihre Konstanz und Kontinuität. Besonders im erzieherischen Bereich sei Stabilität wichtig, welche die Jubilar:innen den betreuten Kindern, Jugendlichen und Familien geben. Ebenso seien sie beständige Ansprechpartner:innen für die Jugendämter. Es spreche auch für die Jugendhilfe Creglingen als Arbeitgeber, so Wörrlein weiter, dass die Mitarbeiter:innen lange Jahre bleiben. Fabian Tröbacher übermittelte die Glückwünsche und Grußworte des Betriebsrates ehe man in den gemütlichen Teil des Abends überging.  

Folgende Mitarbeiter:innen wurden geehrt:

Monika Dornberger, Leonie Müller, Fabian Tröbacher, Ilja Schneider, Viktoria Kronewald, Florian Engelhard, Alexander Wirth, Ann-Kathrin Seyfried, Lea Ohr, To Uyen Mai Lu, Nedim Muhamedbegovic, Martin Schöller, Angela Müller, Bettina Haimann, Stefan Müller, Andrea Bayer, Andrea Klein, Doris Lenz, Jana Nique, Lena Kappler, Jennifer Englert, Sabine Christ, Larissa Rupp, Ekaterina Belskaya, Amal Chamour, Angelika Buchholz, Kirsten Bartholme, Stephanie Mahr, Simone Schwan, Marlen Möbius (alle 5 Jahre)

Peter Gajewski, Christine Döring, Birgit Eder (10 Jahre)

Annekathrin Weidauer, Anne-Christine Gärthe, Benjamin Gips, Petra Grosser (15 Jahre)

Sabine Breitzke, Ramona Günther (20 Jahre),

 

 

 

Anita Lurz (25 Jahre)

Gerlinde Branz (45 Jahre)

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Gabriele Bachem-Böse
Dipl. Psychologin
Leitung des Main-Tauber-Instituts
Riemenschneiderbrücke 6
97993 Creglingen
Tel. (0 79 33) 92 22-0
E-Mail senden